Liebe Leserinnen und Leser,

neben der Black Jack Diamant Räuchermischung habe ich auch bereits die Black Jack Silver und die Black Jack Gold getestet. Auf diese Idee kam ich, weil ich einerseits mal wieder Verräucherungen mit diesen Mischungen durchführen wollte, und andererseits, weil ich den Erfahrungsberichten in
diesem Blog einen roten Faden geben wollte. So bestellte ich das Dreier-Pack der Black Jack Reihe und sparte dabei noch kräftig bei den Versandkosten. Bei welchen Shops das geht, das lest ihr in der entsprechenden Rubrik auf dieser Seite.
Zum Erfahrungsbericht: Ich begann wieder mit der Geruchsprobe, nachdem ich die 3-Gramm-Tüte der Black Jack Diamant geöffnet hatte. Und meine Erinnerungen hatten sich bestätigt. Dies war die Mischung dieser Reihe, die am kräftigsten roch. Und das meine ich nicht nur in der Intensität, sondern auch in Hinblick auf die Aromen an sich. Diese waren nur in einer kleinen, zurückhaltenden Note im Hintergrund als frisch zu betrachten, der dominante Teil der Aromen war dementgegen eher herb und erdig. Ich sah dies als ein gutes Zeichen und bereitete meine Räuchervorrichtung vor. Als ich dann gut ein Drittel der Räuchermischung aufbrachte – ich wollte nicht zu viel nehmen – ging es auch schon los.
Wieder setzte ich mich in meinen Sessel und wartete auf die Wirkung dieser Räuchermischung. Es war von den Voraussetzungen so wie bei den anderen beiden auch, ich wollte ja Vergleichswerte schaffen. Und ich muss sagen, dass die Black Jack Diamant schneller zu wirken begann als die Gold- und Silver-Editionen. Schon nach etwas mehr als fünf Minuten fühlte ich mich befreit und leicht. Nach zehn Minuten war ich so glücklich über diese Erfahrung, dass ich sie im Nachhinein gar nicht richtig beschreiben kann: Es war so, als würde man schweben. Das irdische Gewicht, also die Masse meines Körpers und die Wechselwirkungen mit der Schwerkraft hatten überhaupt keine Bedeutung mehr für mich. So fühlte es sich zumindest an, in den Gliedern, im Körper und im Kopf. Allerding nur für gute zwanzig Minuten, dann beschränkte sich die Wirkung wieder auf eine außerordentlich gute Entspannung.
Man kann also durchaus Parallelen zwischen den drei Räuchermischungen der Black Jack Reihe erkennen und auf jeden Fall eine Steigerung der Wirkung mit dem jeweils edlerem Namen. Das finde ich sehr gut und so geben diese Mischungen jedem Anfänger einen guten Anhaltspunkt für die entsprechenden Anwendungen. Aber auch jeder, der sich mit Verräucherungen auskennt, kann von den Black Jack Mischungen profitieren.

Bis bald!