Liebe Leserinnen und Leser,

mit der Galaxy Räuchermischung haben wir nun wieder ein belebendes Produkt zum Test vor uns. Bzw. ich habe es vor mir und der Test für diesen Blog steht an. Natürlich teste ich die Räuchermischungen nicht nur, um die Ergebnisse dann hier für euch zu präsentieren. Nein, es ist auch meine ganz persönliche Neugier, die mich zum Ausprobieren der verschiedenen Mischungen bringt. Außerdem möchte ich ja auch für mich ein paar Favoriten ausmachen, damit ich meine Bestellungen in Zukunft gezielter vornehmen kann. Zwar ist es interessant, neue Artikel zu entdecken und dann dazu zu recherchieren, aber es ist auch zeitaufwändig. Kenne ich einmal alles, dann ist es einfacher für mich, eine Kaufentscheidung zu treffen.
Und deshalb gibt es also heute die Galaxy Räuchermischung für mich. Ich öffne die 3-Gramm-Tüte und stelle angenehme Aromen fest, die von herberen Kräutern über so etwas wie Melisse und andere hellere Noten gehen. Ich meine auch eine Frucht ausmachen zu können, weiß aber nicht genau, welche das sein soll. Nun bringe ich also ein bisschen von der Mischung auf meine Räuchervorrichtung auf und los geht’s. Ich hatte vorher schon recherchiert, dass sich die Wirkungsintensität im der Gold-Segment ansiedeln lässt, also mittelstark sein soll. Deshalb habe ich mir nicht – wie bei den Crazy Monkees – jemanden zur Aufsicht geholt.
Bald schon kamen die Aromen wieder und im verdampften Zustand überwog sogar der fruchtige Anteil, was mich positiv überraschte. Mit der Zeit – und der Höhepunkt war dieses Mal nach ungefähr fünfzehn Minuten erreicht – fühlte ich mich immer relaxter. Ich wurde frei von Stress und Hektik und bekam aber gleichzeitig Lust, irgendetwas zu machen. Alles außer Arbeit. Und daher stand ich auf und lief erstmal ein bisschen in meinem Zimmer auf und ab. Dann kam mir die Idee, Musik zu
machen. Das tat gut. Ich machte sicherlich keine gute Figur, aber ich tanzte trotzdem durch die Wohnung.
Die Wirkung hielt noch eine ganze Weile an, ich konnte mich dann aber langsam beruhigen. Meine Überlegungen, in die Disco zu gehen, warf ich schnell über den Haufen, weil ich nicht laufen wollte. Und über die Straßen zu tanzen wollte ich in meinem Zustand auch nicht. Egal, wie gut man sich fühlt, wenn man Legal Highs genommen hat, die man noch nicht kennt, dann können die Eindrücke während des Highs trügen. Also: Entweder eine „nüchterne“ Person dazu nehmen oder versuchen, so vernünftig wie möglich zu handeln. Ansonsten kann ich nur sagen, dass die Galaxy Räuchermischung viel Spaß bringt. Ein Genuss!

Bis bald!