Liebe Leserinnen und Leser,

beim letzten Test, also bei der Millenium Silver, hatte ich ja schon festgestellt, dass sie mich zwar richtig gut entspannen kann, aber nicht zu diesem besonderen High führt, das ich beispielsweise bei der Black Jack Reihe gespürt hatte. Das ist durchaus nicht schlecht, da ich nun die richtigen Mischungen gefunden hab, um a) einfach nur zu entspannen und b) zu entspannen und dabei auch noch federleicht zu sein. Wollen wir doch mal schauen, ob sich diese Unterscheidung von Millenium und Black Jack auch in den weiteren Varianten wiederspiegelt.
Dazu betrachten wir heute die Millenium Gold Räuchermischung. Diese hatte ich mit den anderen mitbestellt und sie daher auch recht schnell für einen neuen Test parat. Ich öffnete das Tütchen wieder, so wie ich es immer tue, und roch erst einmal an der unverräucherten Mischung. Diesmal waren die Aromen dunkler und erdiger und das schon in diesem Zustand. Bei der Silver-Variante waren sie eher hell und frisch. Nun, ich war gespannt, wie sich die Düfte beim letztendlichen Verdampfen zeigen würden. Und so bereitete ich dann – voller Neugierde – meine Räuchervorrichtung vor.
Ich nahm wieder rund ein Drittel des Inhalts. Hier wieder der Hinweis: Ich bin schon einige Räuchermischungen gewohnt und weiß  ungefähr, wo mein Wohlfühl-Level liegt. Manche benötigen für ihre Verräucherungen mehr, andere weniger. Falls ihr also nach der Lektüre meiner Erfahrungsberichte auf die Idee kommt, Räuchermischungen selbst zu probieren, dann fangt klein an und orientiert euch nicht zwingend an meinen Angaben.
Die Anwendung ging los und ich freute mich schon auf die Wirkung. In meinem gemütlichen Sessel sitzend ließ ich die Dämpfe und mit ihnen die Aromen auf mich zu kommen. Und anders als bei der Millenium Silver waren diese entsprechend denen im unverdampften Zustand. Die Aromen der Millenium Gold waren bei der Verräucherung leicht erdig und von Kräutern dominiert. Sie fühlten sich warm an und entspannten mich nachhaltig. Auch wenn diese Formulierungen abgedroschen klingen, es war so. Nach fünfzehn Minuten war ich restlos entspannt und dachte an nichts Negatives mehr. Ich freute mich einfach nur, dass ich mich so wunderbar in meinem Sessel entspannen konnte.
Die Wirkung der Millenium Gold ist damit merklich stärker als die der nicht so starken Millenium Mischung. Die Wirkung hielt dann noch gut eine Stunde an und schon jetzt bin ich auf die Millenium Platinum gespannt.

Bis bald!