Liebe Leserinnen und Leser,

 

wie der Südwestrundfunk (SWR) schon Mitte Mai berichtete, wurden sechs Betreiber eines Legal Highs Online Shops aus dem Kreis Cochem-Zell in Rheinland-Pfalz zu Haftstrafen von bis zu sechs Jahren verurteilt. Im entsprechenden Artikel des SWR werden sie gemeinhin und bereits in der Überschrift als „Dealer“ bezeichnet, um schon einmal den Tonus vorzugeben. Ja, ich bin mir bewusst, dass ich es ihnen mit diesem Artikel gleichgetan habe. Man muss ja auch mal ein bisschen sensibilisieren.

 

Was an dem Artikel des SWR aber am interessantesten ist, das ist nicht etwa die Bezeichnung der Shop Betreiber oder was so alles über Räuchermischungen erzählt wird. Denn das kennt man von den Medien doch schon zur Genüge. Nein, eigentlich liefert der Artikel die Antwort auf so viele Fragen, die sich die Gesellschaft im Hinblick auf Legal Highs und speziell im Hinblick auf Räuchermischungen stellt.

 

Gebt das Hanf frei!

 

Unter der Teilüberschrift „Kein Problem in den Niederlanden“ schreibt der SWR, dass es in den Niederlanden kaum Probleme mit Legal Highs gebe. Das berichtet laut SWR der Staatsanwalt aus Koblenz, Matthias Teriet. Und warum? Nun, in den Niederlanden ist bekanntermaßen das natürliche (Legal) High Cannabis legal erhältlich. Wozu braucht man da noch Ersatzstoffe, die teils synthetisch sind?

 

Der eigenen Logik wird nicht gefolgt

 

Scheinbar meint der SWR aber, dass diese Seitennotiz zum Thema Niederlande ein Klamauk sei; ein Fun Fact zu einem anderen Land sozusagen, und etwas, was in Deutschland nicht funktioniert. Weil in Deutschland alles deutsch und richtig sein muss. Und deshalb wird unter der nächsten Teilüberschrift „Was kann man tun?“ nicht etwa darüber nachgedacht, einfach das Hanf freizugeben. Nein, lieber schaut man nach Österreich, wo „psychoaktive Substanzen als Gruppe erfasst und Handel und Konsum unter Strafe [ge]stellt [sind].“ – dabei wissen wir doch alle, dass es nicht gut ist, Österreicher über Geschicke in Deutschland zu befragen…

 

Macht euch selber ein Bild

 

Ich beziehe mich hier fleißig auf einen Beitrag vom SWR; und ich zitiere ihn. Nun, dann will ich an dieser Stelle nun auch mal die entsprechende Quelle nachreichen: Legal-Highs-Dealer verurteilt. Vielleicht habt ihr ja noch ganz andere Gedanken zu dem Artikel und zu dem Vorgehen der Justiz an sich. Was sind eure Vorschläge und Meinungen? Ihr könnt diesen sowie auch jeden anderen Artikel in diesem Blog umfangreich kommentieren. Sehr gern lese ich eure Meinungen und gehe auf eure Anregungen ein.

 

Weitere Blogeinträge zu ähnlichen Themen

 

Ich wiederhole mich nur ungern, dafür aber relativ oft. Deshalb hier eine kleine Sammlung von Artikeln in diesem Blog, die sich mit der Rechtslage zu Legal Highs und mit der Vorsicht bei deren Gebrauch auseinandersetzen:

 

 

Ich hoffe, der eine oder andere Beitrag ist interessant für euch. Lasst es mich doch einfach wissen; auch wenn ihr Beitragswünsche habt!

 

Bis bald!