Liebe Leserinnen und Leser,

ich werde nicht auf diesen Zug aufspringen, der sich zum Thema Maya Räuchermischung durch das weltweite Netz schlängelt. Ich werde keine Vergleiche zu uralten Kulturen ziehen und sagen, dass auch diese schon mit Kräutern umzugehen wussten. Ich werde nicht darauf hinweisen, dass Anwender der Maya Räuchermischung ein Teil dieser Jahrtausende alten Tradition werden können. Auch werde ich mich davor hüten zu sagen, dass ich mit der Verdampfung eben jener Räuchermischung einen Einblick in die alten Künste erhaschen konnte. Nein, nein, das überlasse ich doch den Leuten, die die Artikelbeschreibungen für die Shops im Internet schreiben. Ich verfasse dann doch lieber einen Erfahrungsbericht – und da ist er:

Zur Einführung in die Anwendung muss ich eigentlich nichts mehr schreiben, oder? Wer sich schon in den anderen Erfahrungsberichten belesen hat, der weiß Bescheid. Aber für wen das hier der erste Bericht ist, ein kleiner Abriss: Meine „Tests“ beginnen meist mit der Begutachtung der 3-Gramm- Tütchen. Sind sie pünktlich und in gutem Zustand angekommen? Bei der Maya Räuchermischung ist die Antwort wieder ja. Dann kann die Verräucherung eigentlich schon beginnen (natürlich liegt bei mir zwischen Paketempfang und Anwendung mehr Zeit als hier in der Kürze beschrieben). Also bringe ich die Kräuter aus dem Tütchen auf meine Räuchervorrichtung auf und hier beginnt der entsprechend individuelle Teil des Berichts:

Es war wohl so ungefähr ein Drittel des Inhalts, den ich auf die Räuchervorrichtung aufbrachte. Diese glimmte dann auch bald und ich setzte mich – ihr kennt das schon – in meinen gemütlichen Sessel. Dort sitzend genoss ich dann die Aromen der Maya Räuchermischung. Zu stark waren diese nicht, aber auch nicht zu schwach. Sie hatten durchaus einen Effekt auf mich. Dieser sah so aus, als dass ich von den Dämpfen umschlungen immer mehr vergaß, was der Alltag für eine Wirkung auf einen haben kann. Ja, so verallgemeinernd das auch klingt, ich würde es so beschreiben. Und anschließend fühlte ich mich erfüllt, ich weiß nicht von was, von einem hellen Licht, von einer Wärme, von guten Gefühlen. Von Freude sozusagen.  Ich war entspannt und fröhlich. Der Höhepunkt der Anwendung war nach etwa fünfzehn oder zwanzig Minuten erreicht. Die Wirkung klang innerhalb einer Stunde ab.

Fazit: Die Maya Räuchermischung ist meiner Meinung nach mittelstark und verrichtet ihr Werk zuverlässig. Ich werde den Rest wohl auch bald verräuchern. Ein Höhenflug bleibt zwar aus, aber trotzdem ist man wunderbar fröhlich während und nach der Anwendung.

Bis bald